DasTagebuch vom "Giraffentraum"

Dienstag, 01.08.2017

Wir lernen uns kennen und bekommen noch "Zuwachs"

Nicole Großmann (Erzieherin der Klasse 1a), Stefan Weckebrod (Erzieher der Klasse 1b) und Charlotte Antal (Erzieherin im Anerkennungsjahr) begrüßten die neuen Kinder. Jeder stellte sich vor und erzählte etwas über sich. Viele hatten ihren persönlichen Schatz dabei und erzählten darüber.

Plötzlich pochte es an der Tür. Etwas verspätet kamKristin Mohr (Heilpädagogin) in die Runde. Eine dicke Decke hatte sie im Arm. Irgendetwas oder Irgendwer blinzelte dort heraus.

 

Kristin erzählte: "Ich habe die kleine Giraffe in der Schule gefunden. Sie war so ängstlich und allein. Ich habe sie mitgenommen." 

Die Kinder fanden herraus, dass Sie allein unterwegs ist und bestimmt ihre Eltern braucht. Hmmmm.....das könnte auf jeden Fall sein. Aber solange wir noch nichts Genauers wissen, bleibt sie erstmal bei uns. Alle waren damit einverstanden, auch unsere kleine Giraffe.

Als Erstes halfen alle mit ein Bett für sie herzurichten.

Später hatten wir uns im ganzen Gebäude auf die Suche gemacht.

Tatsächlich haben wir Spuren gefunden. Sie waren von unserer kleinen Giraffe. In einigen Räumen war sie unterwegs und auf dem Hof haben wir sogar ihr Schuffeltuch gefunden.

Die Giraffe hat sich riesig gefreut.

 

Zum Schluss sind wir auf die Wiese gegangen. Dort haben wir Schwungtuchspiele gespielt. Das war nochmal richtig witzig....

 

Ach, und wisst ihr was?

Die Giraffe wollten wir nicht nur "die Giraffe" nennen, sondern wir tauften sie vorerst auf den Namen "Shira".

 

Mittwoch, 02.08.2017

 

Genau hinsehen...

 

Heute waren wir im Park. Natürlich war Shira auch dabei.

 

Bei richtig schönem Wetter, haben wir tolle Sachen gemacht.

Als Erstes konnten die Kinder sich Spiele aussuchen.

Sehr viel Freude hatten wir beim Spiel "Katz und Maus".

 

Dann waren Nicole und Stefan dran.

Die Kinder teilten sich in 2 Gruppen auf.

Gruppe 1: "Wir malen ein Selbstportrait"

Die Kinder haben ein Spiegel und ein Blatt bekommen. Ihr Auftrag war sich selbst zu malen. Es sind echt tolle Bilder entstanden. Einige sind in der Bildergalerie.

Gruppe 2: "Was hat sich hier verändert?"

Die Kinder saßen im Kreis. Eines musste sich alle Kinder in der Runde genau ansehen und einprägen, dann hat es den Kreis verlassen.

Jetzt ging es los! Eine Person hat etwas an sich verändert, z.B.: die Brille falsch herum aufgesetzt. Das Kind kam wieder zurück und musste erkennen was sich verändert hat.

Nach einer Weile wechselten die Gruppen.

Wir hatten echt viel Spaß.

 

Unsere kleine Giraffe war sehr still und hat viel zugesehen. Wer weiß was mit ihr los ist.

Nach dem Ausflug hat sie sich zur Ruhe gelegt. Einige Kinder haben ihre Kuscheltiere zu Shira gepackt, damit sie nicht allein ist.

Donnerstag 03.08.2017

Wer ist wer?

Die Kinder standen heute vor einer großen Herausforderung.

Die Selbstportraits, welche sie gestern gemalt haben, lagen im Kreis verteilt und sollten genau betrachtet werden. Wer könnte wohl auf dem Bild sein?

Keiner durfte sein Eigenes nehmen.

Es war echt klasse. Viele Kinder wurden ihrem Portrait zugeordnet.

Sogar die Giraffe ließ sich gestern von Kristin malen.

ABER WAS WAR DENN DAS? Die Kinder erkannten Shira auf dem Bild aber sie sah richtig traurig aus. Hmmm…in der Runde wirkte Shira auch irgendwie traurig. Schade, dass Shira nicht sprechen kann. Sie kann nicht sagen was ihr fehlt.

Stefan hatte aber etwas mitgebracht. Er hatte tatsächlich kleine Karten gebastelt.

Darauf waren Gesichter mit verschiedenen Ausdrücken, z.B.: traurig, fröhlich, ängstlich, usw.

Da hat sich unsere Giraffe aber gefreut. Jetzt kann sie immer zeigen wie es ihr geht.

 

Shira zeigte auf das traurige Gesicht. Bestimmt vermisst sie ihre Familie. Die können wir aber nicht so schnell finden.

Die Kinder hatten aber eine super Idee, wie es ihr besser gehen könnte.

Wir hatten nämlich ein Geburtstagskind in unserm Kreis. Also fragen alle Shira:

„Willst du GEBURTSTAG feiern???“

 

Der Giraffe ging es richtig gut nach unserer kleinen Feier.

Wir hatten es geschafft, dass sie ganz fröhlich in ihre Schlafecke gehen konnte.

 

Freitag, 04.08.2017

 

Ein Ausflug der macht Freude.

 

Unsere erste gemeinsame Woche haben wir auf der Peißnitzinsel ausklingen lassen.

Shira hat es sich wieder in Stefans Rucksack gemütlich gemacht.

Sie schien heute sehr glücklich zu sein.

Genau wie die Kinder.

Wir haben Spielplätze besucht und Spiele gespielt. Zur Stärkung gab es ein leckeres Mittagessen.

 

Nächste Woche müssen wir unbedingt Shira helfen.

Wir sind uns sicher, dass wir das auch schaffen!

 

Montag, 07.08.2017

 

ICH und meine Bedürfnisse

 

Heute haben wir neue Kinder in unserer Runde begrüßt.

Sehr interessiert waren sie an Shira. WAS DIE GIRAFFE HIER WOHL WILL?

Also mussten wir erstmal die Geschichte von ihr erzählen und was wir erlebt haben.

 

Und heute ging es um Bedürfnisse! Hmmmm….ja….

Bedürfnisse???

Zuerst mussten wir herausfinden was das ist.

Als wir soweit waren, hat Kristin die Ideen der Kinder aufgemalt.

So entstanden unsere Bedürfniskarten.

 

Zum Schluss durften sich alle zu ihrem Bedürfnis stellen, welches sie jetzt haben.

Und die meisten Kinder und Shira standen bei der „Spiele spielen-Karte“.

 

Schon standen alle auf der großen Wiese und beschlossen gemeinsam „Ente, Ente, Fuchs“ zu spielen.

 

 

Dienstag, 07.08.2017

 

Was ist dir wichtig?

 

Unsere Runde haben wir mit einem schönen Fotosuchspiel begonnen.

Stefan hat begonnen. Er suchte sich das Bild von Shira aus.

Als er es ihr gegeben hat, hat er noch etwas Freundliches zu ihr gesagt: „Liebe Shira, ich freue mich, dass du da bist. Die Zeit mit dir ist echt schön.“

Das freute unsere kleine Giraffe sehr.

Dann waren die Anderen dran. Jeder konnte ein Foto aussuchen und sagte ein paar freundliche Worte zu seinem Gegenüber.

Danach klebte jedes Kind sein Foto auf ein Blatt. Aber nicht nur das, sondern auch sein Bedürfnis welches es sehr oft hat.

Ganz viele Kinder haben Spiele spielen, Familie und Freunde aufgeklebt.

Und Shira?

Shira hat dreimal Familie aufgeklebt.

Es scheint echt höchste Zeit zu sein, dass wir ihr helfen ihre Familie wiederzufinden.

 

Wir überlegten gemeinsam was wir tun können.

Ganz schnell kamen wir auf die Idee: POLIZEI!

Na klar!

Ein Glück haben wir morgen einen Termin. :-)

 

Mittwoch, 09.08.2017

 

Die Giraffe hat eine Bitte an uns?

 

Endlich konnten wir unsere Suchaktion richtig starten.

Gleich am Vormittag sind wir zur Polizeidirektion Halle Süd gefahren.

Herr Junghans und Frau Finsch haben uns empfangen.

Zusammen erstellten wir eine Vermisstenanzeige.

Wir besuchten sogar eine Phantombildzeichnerin. Leider konnten wir kein Giraffenbild erstellen, deshalb haben wir erstmal geübt und versuchten Charlotte und Nicole zu beschreiben.

Es sind tolle Bilder geworden. ;-)

Zum Schluss haben wir einen Kinderkommissar-Pass bekommen!

 

Herr Junghans und Frau Finsch haben uns auch noch zur Schule begleitet und dabei Verhaltensregeln im Straßenverkehr erklärt.

 

Wir danken der Polizei für ihre Hilfe und hoffen das sie Shira helfen können.

 

Morgen besuchen wir den Zoo und schauen uns dort mal um. Wir werden dort den Zoodirektor Herrn Müller treffen.

Ob er einen Hinweis hat?

Donnerstag, 10.08.2017

 

Auf Spurensuche im Bergzoo.

 

Heute waren wir alle richtig aufgeregt. Wir sind nämlich zum Bergzoo gefahren, um dort weiter nach Spuren zu suchen.  

Herr Müller (der Zoodirektor) hat uns empfangen und tatsächlich hat er Giraffen gesehen. Er wusste aber nicht, ob sie noch hier sind.

Sofort machten wir uns auf den Weg. Gemeinsam mit den Tierpflegern suchten wir bei verschiedenen Tiere. Ganz besonders war der Besuch bei den Loris.

Wir durften sie sogar füttern.

Ein paar Hinweise konnten wir sichten aber gefunden haben wir Shiras Familie nicht.

Herr Müller gab ins aber einen super Tipp.

Er war sich sicher, dass wir im Leipziger Zoo Glück haben könnten.

 

Trotzdem hatten wir einen wunderschönen Tag. Nach dem Zoobesuch trafen wir uns mit vielen Eltern an der Saale.

Die Kinder erzählten von ihrer Zeit im Hort und die Geschichte von Shira.

 

Zum Schluss kamen wir auf die Idee, dass Nicole Shira mitnehmen könnte. Sie wohnt in der Nähe vom Zoo.

 

P.S.: Die Kinder der ersten Klasse haben eine Tierpatenschaft aufgenommen. Sie sind nun für ein Jahr Paten von den Lori´s.

Träger der Einrichtungen

Katholische Pfarrei Sankt Franziskus Halle

vertreten durch Bruder Franz Leo Barden  Pfarrer

Lauchstädter Str. 14b

06110 Halle (Saale)

Telefon: 0345 136630

Telefax: 0345 1366333

Kontakt

Telefon: 0345 1319595

Büro    : 0345 1319593

Telefax: 0345 1319594

E-Mail

hort.st-franziskus.halle@bistum-magdeburg.de

Hort am Elisabeth - Gymnasium

Murmansker Straße 14

06130 Halle (Saale)      

Telefon: 0345 – 279 811 23

elg.info@hort-sankt-franziskus.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hort Sankt Franziskus