Kinderbaustelle

 

Baustellen haben normalerweise einen hohen Zaun. Auch steht an jeder Baustelle „Betreten verboten“. Hier ist also keinen Platz für Kinder. Das ist auch gut so, denn wo Großes und Schweres bewegt wird, kann viel passieren und ist Sicherheit ganz wichtig.

Weil aber gerade bei den Kindern die Begeisterung fürs Bauen besonders groß ist, haben wir auf unserem Außen Gelände eine Kinderbaustelle geschaffen.

 

„Kinder brauchen in der Tageseinrichtung anregende Orte und Materialien die eine ästhetische Auseinandersetzung provozieren (…) Ästhetische Prozesse der Kinder erhalten so schon im Vorfeld ihrer Entstehung eine Grundlegende Wertschätzung.“ (Bildung: elementar – Bildung von Anfang an)

 

Durch anregende Materialien können so Elemente der Lebenswelt von Kindern spielerisch umgesetzt werden. Ob beim Buddeln von Löchern oder beim Bauen von Mauern. Kinder arbeiten hier mit Ihren Händen und sehen was sie erschaffen. Die entstandenen Kunstwerke spiegeln immer ein Teil ihres Wissens und ihrer Erfahrung. Beim kindlichen Tun, findet eine Verbindung von Spiel und Arbeit statt. Das Arbeiten der Kinder nehmen wir als Bildungstätigkeit wahr und garantieren ihnen Raum und Zeit. Mit der Bereitstellung dieses Erlebnisbereiches werden demzufolge kindliche Bildungsbereiche beachtet, respektiert und wertgeschätzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hort Sankt Franziskus